Fiat Gelddrucker „Goes BRRR“, ist es eine Zeit, alles Geld für Bitcoin zu verkaufen?

Die Cryptoverse hat Aufrufe von einigen Branchenakteuren erhalten, Bargeld für Kryptowährung zu verkaufen, und behauptet, dass Bargeld bald wertlos wird, da der Fiat-Geld-Drucker „brrrrr“ wurde. Andere warnen jedoch davor, dass die Verwendung von Bitcoin (BTC) als Absicherung zwar eine gute Idee ist, der Verkauf von Bargeld jedoch nicht.

Der Kryptomarkt stürzte ab und es stürzte schwer ab. Es ist immer noch schwierig, sich zu erholen, da BTC bei USD 5.233 (14:11 UTC) handelt

Einige Leute gerieten in Panik und fingen an, ihre Krypto zu verkaufen. Andere stapfen durch dick und dünn. Da die Covid-19-Pandemie der Weltwirtschaft großen Schaden zufügt, greifen einzelne Länder auf unterschiedliche Maßnahmen zurück, um die Bitcoin Evolution Auswirkungen zu mildern. In den USA kündigte das Federal Reserve System (Fed) an, die Liquidität zu erhöhen, indem der Wirtschaft satte 1,5 Billionen USD zugeführt werden. Und die Zahl stieg später.

Neben der WiedereinführungIm Rahmen des umstrittenen QE-Programms (Quantitative Easing) hat die US-Notenbank die Zinssätze auf das niedrigstmögliche Band zwischen 0% und 0,25% gesenkt, während die Mindestreserveanforderungen für Geschäftsbanken auf 0% gesenkt wurden.

In der Zwischenzeit hat die Europäische Zentralbank angekündigt , Banken Kredite zu einem Zinssatz von nur minus 0,75% zu gewähren, der unter dem Einlagensatz von -0,5% und damit im Wesentlichen einem Rabatt liegt, und die Anleihekäufe in diesem Jahr um 120 Milliarden Euro zu erhöhen. Die Bank of Japan kündigte an, börsengehandelte Fonds in einem jährlichen Tempo von rund 12 Billionen JPY (111 Mrd. USD) zu kaufen, doppelt so viel wie bisher zugesagt und 2 Billionen JPY für zusätzliche gewerbliche Käufe vorzusehen Papier- und Unternehmensanleihen.

Fiat Gelddrucker „Goes BRRR“, ist es eine Zeit, alles Geld für Bitcoin zu verkaufen? 102
Ein beliebtes Mem, das auf Twitter geteilt wird.

Bitcoin

In der Zwischenzeit sind einige Akteure der Kryptoindustrie davon überzeugt, dass dies der (zugegebenermaßen sehr große) Tropfen sein wird, der den Pokal überfahren lässt und den Massen schließlich die Nutzlosigkeit von Fiat-Geld zeigt. Sie fordern die Leute auf, Bargeld zu verkaufen und Krypto zu kaufen, oder Fangen Sie an, Bargeld von ihren Bankkonten abzuheben.

Ähnliche Anrufe sind auch von außerhalb der Crypto-Community zu hören. Der bekannte Goldwanze und Bitcoin-Skeptiker Peter Schiff argumentierte, dass Anleger, die ihre Aktien gegen Bargeld verkaufen, mehr Kaufkraft in bar verlieren würden, als wenn sie in Aktien geblieben wären. „Wenn Sie Ihr Geld nicht in Gold umwandeln, geben Sie es für Lebensmittel und andere Vorräte aus, bevor es wertlos ist!“ er sagte .

Wir haben andere Branchenkenner gebeten, ihre Meinung zu diesem Thema mitzuteilen, und sie schlagen nicht vor, All-in-Krypto zu betreiben.

Hyperinflation oder Stagnation

Lennix Lai, Finanzmarktdirektor der großen Krypto-Börse OKEx , erinnert daran, dass die allgemeine Bevölkerung Bargeld nicht als wertlos ansieht oder dass wir in die Hyperinflation eintreten . „Ich glaube jedoch, dass die Leute anfangen, an der Wirksamkeit der quantitativen Lockerung zu zweifeln“, sagte Lai gegenüber Cryptonews.com . Tatsächlich sei das Risiko einer wirtschaftlichen Stagnation derzeit höher als die Hyperinflation, fügte er hinzu.